Biographische Märchenarbeit

BMA©

Eine einzigartige Methode entwickelt von Snezana Janna Serafimoska

Im Zentrum der Märchen steht der Held auf seiner Heldenreise. Die Märchen enthalten das Wissen des kollektiven Unbewussten, die archetypischen Urbilder, die für alle Völker zu allen Zeiten im Kern dieselben sind. Märchen beschreiben in Form der Heldenreise ein universelles Entwicklungsmuster, das kulturunabhängig für alle Menschen Gültigkeit besitzt.

Inhalt

Aufgrund des universellen Charakters der Märchen, kann die Biographische Märchenarbeit in verschiedensten Lebenssituationen eingesetzt werden.

 

Im gestalterischen Prozess können Gefühle von Angst, Wut, Trauer, aber auch von Freude ausgedrückt und verarbeitet werden. Dadurch finden inneren Prozesse einen kreativen Ausdruck.

Ziel

Der Schwerpunkt dieser Methode liegt auf der individuellen Entwicklung, der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und der Auseinandersetzung mit (Früh-)kindlichen Verhaltensmustern.

 

Generelle Ziele sind dabei die Stärkung der eigenen Identität, eine verbesserte Selbstwahrnehmung, sowie der Anstoss von Wachstums- und Entwicklungsprozessen.

Ablauf

Bei der Biographischen Märchenarbeit BMA© handelt es sich um eine kunsttherapeutische Methode im Einzelsetting, die insgesamt 10 Sitzungen umfasst, in der Regel wöchentlich stattfindet und jeweils 90 Minuten dauern. Der gesamte Prozess gliedert sich in 8 verschiedene Phasen